• Lisa Mürmel

Vegane Sommerrollen - kein Hexenwerk!

Aktualisiert: Juli 1

Das waren meine ersten Sommerrollen, da ich irgendwie immer dachte, das sei mega kompliziert. Dem ist nicht so, probier' es selber aus!



Alles, was du brauchst, erhältst du im gut sortierten Supermarkt oder eben in einem Asia Markt. Anyhow! Was die Auswahl des Inhaltes betrifft, hab ich mich an den Klassikern orientiert:


  • feine Karottenstreifen

  • feine Paprikastreifen

  • Gurkenstreifen

  • Räuchertofu in Streifen

  • Kräuter wie Petersilie und Minze

  • jede Menge Sesam

  • Blackbean Spaghetti von Edamamafoods statt Reisnudeln

  • Reisblätter

Die ersten 2 Rollen werden einfach Haufen, weil man erst mit der Handhabe der nassen leicht klebrigen Reisblätter klarkommen muss, aber danach wird’s besser und das Ergebnis ist es allemal wert!


Für die Sauce brauchen wir:

  • 2 EL Tahini

  • 2 EL Olivenöl oder wenn du magst: Sesamöl

  • 2 EL Sojasauce oder Tamari (wenn du glutenfrei brauchst)

  • 1-2 EL Limetten- oder Zitronensaft

  • optional: eine Zehe Knoblauch





Zwischendurch reinbeißen und Qualität checken kann nicht schaden.




Los geht's!

Alle Zutaten schnippeln und bereitstellen. Die Reisblätter eins nach dem anderen in lauwarmes Wasser einlegen und 2-3 Minuten einweichen lassen. Vorsichtig rausnehmen, bissl abtropfen lassen und auf eine flache, glatte Unterlage legen, mittig und zu etwa 1/5 des Platzes auf dem Reisblatt mit deinem Gemüse belegen. Dann klappe zunächst die untere Seite nach oben und schiebe den Inhalt eng an das Reisblatt, als würdest du dir einen Wrap machen, dann die Seiten einklappen und die obere Hälfte des Reisblattes einklappen. Beiseite legen und so eine Rolle nach der anderen füllen.

Zum Schluss noch die Sauce zusammenrühren, ein wenig Sesam bereitstellen und die Sommerrollen einfach reindippen und ein wenig Sesam drüber streuen.


Sommerrollen sind eine fantastische Möglichkeit auf eine gute Menge an Gemüse zu kommen, wenn mal nicht der Sinn nach einem Salat steht. Zumal sie gerade in heißen Sommertagen nicht zu schwer sind und zusammen mit der Sauce niemals langweilig werden. Guten!

7 Ansichten0 Kommentare